Zeughaus und Museum der Schützengesellschaft Attendorn 1222 e.V.

Zeughaus und Museum der Schützengesellschaft Attendorn 1222 e.V.

Zeughaus und Museum der Schützengesellschaft Attendorn 1222 e.V.

Zeughaus und Museum der Schützengesellschaft Attendorn 1222 e.V.
Bieketurmstraße
57439 Attendorn

Kontakt:
Sebastian Klimpel
Mobil: 0179 4974756

E-Mail schreiben

zur Website

Hinweise:
Das Museum befindet sich in einem mittelalterlichen Turm der ehemaligen Stadtbefestigung. Der Ruhr-Sieg-Radweg führt durch Attendorn

Öffnungszeiten:
Von Mai bis Oktober ist der Bieketurm samstags von 11-13 Uhr geöffnet. Führungen sind ganzjährig nach Vereinbarung möglich.

Eintrittspreise:
Eintritt frei

Das Zeughaus und Museum der Schützengesellschaft Attendorn 1222 e.V. ist der im 13. Jahrhundert als Teil der Wehranlage der Stadt Attendorn erbaute Bieketurm. Nach dem Stadtbrand von 1783 wurden große Teile der Stadtmauer als "Steinbrüche" zum Neubau von Gebäuden verwendet, so dass die Wehranlage im Jahre 1812 fast vollständig abgerissen war.

Neben dem Pulverturm blieb nur noch der Bieketurm erhalten. Er wurde 1985 von der Schützengesellschaft übernommen und 1993 zum Zeughaus und Museum der Attendorner Schützengesellschaft umgestaltet. Seitdem werden hier zwischen den Schützenfesten u.a. die Fahnen, Königsketten, Iserköppe, Panzer und Hellebarden der Schützengesellschaft präsentiert. Die Ausstellung bietet darüber hinaus multimediale Komponenten und eine Stele zum Thema "Schützen und Jagd".

Sonderausstellungen, z. B. Fotoausstellungen über aktuelle und vergangene Schützenfeste; Angebote und Arbeitsblätter für Grundschulen zur Geschichte der alten Hansestadt Attendorn, der Schützen und des Bieketurms werden angeboten.